Dokumente zur Geschichte der Führungssysteme der Flieger- und Fliegerabwehrtruppen

Im vorliegenden Kapitel wird eine Auswahl von Dokumenten aus dem Archiv von Walter Dürig zur Geschichte der Führungssysteme der Flieger- und Fliegerabwehrtruppen publiziert. 
Auf dieser Seite sind die wertvollen technikgeschichtlichen Beiträge von Hans H. Jucker sowie weitere Beiträge von allgemeinem Interesse aus der Zeit von den Anfängen bis heute veröffentlicht.

Das Unterkapitel «Anfänge bis 1964» enthält eine Auswahl von Dokumenten aus der Zeit der «Vor-Florida-Zeit».

Im Unterkapitel «1965 bis 2000» sind Dokumente aus der «Florida-Zeit» enthalten.

Bearbeitungsstand

Das Archiv zum Thema «Führungssysteme der Flieger- und Fliegerabwehrtruppen» befindet sich in Bearbeitung. Die bearbeiteten Dokumente werden laufend in diese Seite und in die Unterkapitel eingefügt.

1988: 50 Jahre Flieger- und Fliegerabwehr-Nachrichten- und Übermittlungsschulen

Im September 1988 feierten die Flieger- und Fliegerabwehr-Nachrichten- und Übermittlungsschulen in Dübendorf ihr 50-Jahr-Jubiläum. Zum Jubiläumsanlass wurde eine Schrift mit dem Titel «50 Jahre Na/Uem Schulen» herausgegeben, welche hier publiziert ist (18 MB, September 1988).

Im zweiten Dokument sind fünf geschichtsrelevante Textbeiträge aus der Jubiläumsschrift für die Verwendung als historische Bezugsquellen erschlossen (900 kB, 14.01.2018).


Hans H. Jucker: Beiträge zur schweizerischen Elektronik- und Radar-Technikgeschichte

Vorwort von Hans H. Jucker
Alle Beiträge von Hans H. Jucker entsprechen der Version vom 23. Februar 2018

Hans H. Jucker: allgemeine technikgeschichtliche Beiträge

Zeitmessung
Bedeutung der Frequenz- und Zeitmessung bei der Schweizer Flugwaffe
BBC
Geschichte der militärischen Richtstrahltechnik bei Brown Boveri AG
Trüb Täuber
Forschung und Entwicklung bei der Trüb Täuber & Cie
Flugsicherung
Ein Beitrag zur Geschichte der Flugsicherung
Radar History
Early German and American Radar Transmitter Technology
German airborne technology in World War 2
German Identification Friend or Foe and Command Transmission in World War 2
About Radar Technology
Some aspects about Radar: Past - Present - Future

Hans H. Jucker: technikgeschichtliche Beiträge zur «Vor-Florida-Zeit»

Lichtenstein
Lichtenstein FuG 202 and FuG 220 luftgestützte Funkmessysteme
Vorgeschichte
Vorgeschichte und erste Generation des Frühwarn-Radarsystems
Radarsysteme
Landeradaranlage, Frühwarnradaranlagen AN/FPS-20A und PHF
Erfahrungen
Erfahrungen mit den AN/FPS-20A und PHF-Radarsystemen
Landeradaranlagen
Beschaffung und Einführung der GCA Landeradaranlagen AN/MPN-5

Hans H. Jucker: technikgeschichtliche Beiträge zu den Systemen Florida und Taflir

Florida
Die Florida-Beschaffung
Erfahrungen Florida
Erfahrungen mit dem Florida-Radarsystem
Evaluation Taflir
Evaluation der Tiefflieger-Radarsysteme
Beschaffung Taflir
Beschaffung des Taflir-Prototypsystems
Erprobung Taflir
Erprobung des Taflir-Prototyps

Zur Geschichte der Führungssysteme

Radarsystem
Eine unvollendete Beschreibung der Entwicklungsschritte zur Radarüberwachung der Schweiz von den Anfängen um 1944 bis zur Einsatzbereitschaft des Floridasystems im Jahr 1972 (16.01.2017).
Diva
Im Auftrag des Generalstabschefs wurde von 1974 bis Mitte 1979 eine Vorprüfung für die Einführung der der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) bei den Armeekorps und Divisionen der Armee bearbeitet. 1972 hat die Kommission für militärische Landesverteidigung (KML) das Vorläuferprojekt für ein schweizerisches integriertes Führungssystem SIF abgelehnt (09.02.2010).
Führung
Für die Führung der Flieger- und Fliegerabwehrtruppen im Kalten Krieg waren primär geeignete Mittel (Waffen- und Informatiksysteme) erforderlich. Die Beschaffung benötigte viel Zeit und war technologisch fast immer im Rückstand. Die operativen und taktischen Verfahren und Abläufe waren komplex und von den verfügbaren Mitteln und den zweckmässig ausgebildeten Personen abhängig (04.06.2015).

Einsatzzentralen der Luftwaffe

Einsatzzentralen
Einsatzzentralen der Luftwaffe einst und heute. Eine Dokumentation von Rudolf Wicki, die er für die Gesellschaft für militärische Studienreisen (GMS) bearbeitet hat (23.06.2015).